Ziernähte

Ziernähte sind Nähte, die nicht unbedingt für den Zusammenhalt eines Kleidungsstückes notwendig sind. Ähnlich einer Stickerei, dienen Ziernähte lediglich als schmückendes Element. Da Ziernähte nicht immer gerade verlaufen müssen und auch zur Darstellung von Ornamenten verwendet werden können, ist die Grenze zwischen der Gestaltung einer Stoffoberfläche mit Ziernähten und dem Anfertigen einer Stickerei fließend.

Ziernaht-Arten

Schneider kennen verschiedene Arten von Nähten. Dazu gehören die Steppnaht, die Kappnaht und die Stoßnaht. Die meisten Nähte können auch als Ziernähte verwendet werden. Typische Ziernähte sind die Biesennaht, die Kräuselnaht, die Kedernaht und die Kordoniernaht.

Varianten der Steppung

Beim maschinellen Anfertigen von Verziehrungen mit Nähten unterscheidet man zwischen einer dezenten und einer markanten Ziersteppung. Zudem besteht die Möglichkeit, Kleidungsstücke mit Einnadel-, Zweinadel- oder Mehrnadel-Ziernähten zu schmücken. Für edle Abendkleider wird meist eine dezente Ziersteppung verwendet.

Zurück zum Lexikon