Spitzenkleid

Das Spitzenkleid ist ein Kleid das komplett oder teilweise aus Spitzenstoff besteht. Spitze ist ein mit Garn gesticktes Muster, dass aus mehreren unterschiedlich großen Löchern besteht. Spitze ist sehr aufwendig gearbeitet und in der Erscheinung eher auffällig. Spitzenkleider können Brautkleider, Abendkleider und Cocktailkleider sein. Früher waren Spitzenkleider eher dem Adel vorbehalten. Heutzutage werden sie in der Abendmode verwandt. Spitze ist durch die leichte Transparenz sehr verführerisch. Spitzenkleider können auch Dessous oder Nachtwäsche sein. Sie sind meist aus Baumwolle oder synthetischen Stoffen. Farbe und Form sind keine Grenzen gesetzt. In der Tagesmode gibt es Spitzenkleider eher selten. Oft sind die Kleider nur teilweise mit Spitze versehen. Spitze wird am Ärmel, am Dekollete, am Rücken und am Saum eingesetzt. Zeigt die Spitze nicht zuviel Haut kann sie sehr elegant wirken. Dezente Spitzenkleider trägt man im Büro, als Hochzeitsgast oder am Wochenende als Partykleid. Besonders schön für Frauen die sich gerne von ihrer femininen Seite zeigen.

Zurück zum Lexikon