Partymode

Auch wenn man noch nie im Theater auf einem Ball oder einer Gala war, Partymode hat wirklich jeder von uns im Schrank. Partymode kann das Glitzertop, das sexy Kleid, die auffällige Leggins oder die schicken High-Heels sein. Alles was ein wenig extravagant ist und beim Clubbesuch getragen wird, fällt unter Partymode. Sie wird meist nachts getragen und ist daher eher in dunklen Farben gehalten. Sie besteht aus allen möglichen Kunst- und Naturfasern. Alles ist erlaubt. Partymode kann je nach Dresscode des Clubs, der Diskothek oder Bar, mehr oder weniger edel ausfallen. Ist der Dresscode eines edlen Clubs eher schick, elegant, kann es durchaus das Paillettenkleid mit High-Heels sein. Geht man auf eine Party in einer Bar reichen das T-Shirt und die Jeans. Auf einer After-Work Party ist das Arbeitsoutfit eine Ausnahme und kann als Partymode gelten. Das Wichtigste bei der Wahl der Partymode ist, dass sie auffällt, dem Stil und den Ansprüchen der Trägerin entspricht und trendy ist.

Zurück zum Lexikon