Leistentasche

Mit einer Leistentasche bezeichnet man eine Tasche, die am Eingriff durch einen zusätzlich aufgenähten, doppelt gelegten Stoffstreifen (Leiste) verstärkt wird. Die Leiste, deren Breite variieren kann, wird angenäht oder aufgebügelt. Die Leiste muss auch auf der Innenseite der Tasche sauber verarbeitet sein. Durch eine solche Leiste wird der Tascheneingriff dezent verdeckt.

Es gibt unterschiedliche Arten von Leistentaschen. So ist die Leistentasche bei Sweatshirts und Jacken oft senkrecht stehend oder leicht schrägt angesetzt. Oft besitzen auch Hosen und Sakkos, elegante Blazer oder Abendmäntel dezente Leistentaschen. Bei Hosen befinden sich Leistentaschen am Gesäß. Hier wird unterschieden zwischen Leistentaschen mit Knopf, mit Patte und Knopf, mit Knopf und Schlaufe oder Leistentaschen mit Patte, die verdeckt geknöpft werden. Bei Sakkos, Blazern und Mänteln findet man Leistentaschen als an der Brust, seitlich oder auf der Innenseite.

Zurück zum Lexikon