Indigo

Indigo ist der älteste, auf pflanzlicher Basis hergestellte Naturfarbstoff. In Ägypten und China ist dieser tiefblaue Naturfarbstoff schon seit 4.500 Jahren bekannt. Seinen Namen verdankt Indigo der gelb blühenden Indigo-Pflanze, aus der er gewonnen wird. Die blaue Farbe erhält man durch das Abkochen der Pflanzenwurzel. Das berühmteste Kleidungsstück, die Jeans, erhält seine typische Farbe durch Indigo.

Natur-Indigo ist sehr lichtempfindlich und bleicht unter künstlichem Licht sowie in der Sonne schnell aus. Da natürliches Indigo zudem eine geringe Reibechtheit aufweist und die Färbetechnik recht umständlich ist, wird Indigo heute vorwiegend künstlich hergestellt. Natürlicher Indigo wird hauptsächlich noch für die Herstellung von Jeans aus blauen Kettgarnen in den USA und Europa verwendet.

Zurück zum Lexikon