Denim

Der Begriff Denim bedeutet „Serge de Nîmes“, auf Deutsch „Gewebe aus Nîmes“ , denn die Textilfabriken der Stadt Nîmes an der französischen Mittelmeerküste waren schon im 17. Jahrhundert für ihre besonders haltbaren Stoffe bekannt. Die Stoffe wurden mit der Bindung „Serge“ gewebt. Denim ist die klassische Version des Jeansstoffes und ist besonders dicht gewoben und fest. Denim besteht aus mit Indigo gefärbten Kettfäden und weißen, ungefärbten Schussfäden. Levi Strauss, jedem Jeans-Fan wohlbekannt, stellte die erste klassische Jeans aus Denim im charakteristischen Blauton her.

Denim, dieser robuste, dicht gewebte Baumwollstoff, findet vor allem in der Jeansmode Anwendung. Mit verschiedenen Auswaschverfahren, zum Beispiel „stonewashed“ wird eine besondere Farbgebung erreicht. Mit Dark Denim bezeichnet man einen sehr dunklen Blauton, der durch Tauchen des Garns in ein Farbbad mit Indigo entsteht.

Zurück zum Lexikon