Chiffon

Der Begriff Chiffon bedeutet „durchsichtiger Stoff“ und stammt aus dem Arabischen. Chiffon ist ein zartes, leicht transparentes Gewebe aus Natur- oder Kunstseide. Um trotz seiner feinen Textur eine gewisse Strapazierfähigkeit aufzuweisen, wird Chiffon oft aus Chemiefaser-Endlosgarnen gefertigt.

Das feine Oberflächenbild von Chiffon ist unregelmäßig und besitzt einen leicht ,,körnigen’’ Griff. Aufgrund seiner fließenden Eigenschaften, der zarten Transparenz und des eleganten Erscheinungsbildes eignet sich Chiffon besonders für den Bereich der Abendmode. Abendkleider, Tücher und Schals aus Chiffon wirken edel und glamourös. Vor allem Cocktailkleider, Etuikleider und das „Kleine Schwarze“ sind oft aus diesem feinfädigen Stoff gefertigt. Chiffon wird zudem bevorzugt zur Herstellung von Blusen und Nachtwäsche verwendet. Chiffon hat optimale Tragequalitäten, fühlt sich auf der Haut äußerst angenehm an und fällt fließend und weich.

Das hauchzarte, schleierartige Gewebe, welches aus Seide, manchmal auch aus Chemiefasern hergestellt wird, weist einen feinen und sandigen Griff auf. Der Stoff entsteht aus einer Leinwandbindung. Der körnige, oder auch sandige Griff entsteht dadurch, dass stark gedrehte Garne, mit wechselnder Drehrichtung miteinander zu einer Leinwandbindung verwoben werden. Das Material eignet sich für dünne Schals, Blusen, aber auch für feine Abendkleider. Da das Material aus einem leichten und sehr weichen Gewebe entsteht, ist es sehr empfindlich. Man kann sagen, dass Chiffon aus Chemiefasern die preiswertere und strapazierfähigere Variante von Seide ist. Da der Stoff hauchzart und fein ist, sollte man beim Nähen eine dünne Nadel benutzen und in kleinen Stichen nähen, um das aufriffeln des Stoffes zu verhindern. Während man Chiffon aus Chemiefasern maschinell im Schonwaschgang waschen kann, muss seidener Chiffon chemisch gereinigt werden. Ein Abendkleid aus Chiffon bringt immer einen romantischen Touch mit sich. Für das Frühjahr sind Chiffonkleider ohne Zweifel ein Must-Have. Da die weiblichen, hauzarten Kleidchen ein echter Style-Allrounder sind und man sie lässig sowohl elegant tragen und kombinieren kann, haben sie schon einige Frauenherzen erobert.

Das schöne an Chiffonkleidern ist, dass sie sowohl Problemzonen kaschieren, als auch etwas Haut zeigen. Ein Chiffonkleid ist alles in einem: Alltagsdress, Abendgarderobe sowie auch bürotauglich. Will man das Kleid elegant kombinieren, so macht man mit einem Mantel und High-Heels sicherlich nichts falsch. Ebenso kann man es aber auch zu einem etwas längerem Cardigan und Sneaker tragen. Bürotauglich wird es durch einen Blazer und Lack-Ballerinas. So vielseitig es kombinierbar ist, so vielseitig sind auch die Farben und Muster, in denen man das Kleid erwerben kann. Es kann in leichten und zarten Pastelltönen, sowie in knalligen, bunten Farben gehalten sein. Der Druck kann klein und unauffällig sein, aber auch ein All-Off-Blumenprint-Druck. Egal welche Variation man wählt, man findet sicherlich den perfekten Look für den Sommer.

Zurück zum Lexikon