Carmenkragen/Carmenausschnitt

Mit dem Carmen-Stil verbindet man einen tief sitzenden Ausschnitt oder Kragen, bei dem die Schultern frei bleiben. Seinen Namen fand er durch Georges Bizets Oper ,,Carmen’’. Die Ausstattung der Hauptfigur orientiert sich an dem Stil der spanischen Flamencotänzerinnen. Dieser Carmen-Stil ist bei Braut- und Standesamtkleidern sehr beliebt, da er so herrlich feminin die Weiblichkeit unterstreicht.

Zurück zum Lexikon