Brautjungfernmode

Brautjungfernmode bezeichnet alle Kleidungsstücke, die von den Brautjungfern auf der Hochzeit getragen werden. Eher selten werden Hosenanzug und Kostüm als Brautjungfernmode getragen. In den meisten Fällen sind es bodenlange Abendkleider oder kurze Cocktailkleider.

Diese ähneln im Stil dem Kleid der Braut. Dies geschieht aus einem bestimmten Grund. Und zwar liegt der Ursprung bei einem altem Brauch aus dem Mittelalter. Die Ähnlichkeit der Brautjungfernmode mit dem Kleid der Braut ist beabsichtig. Es soll böse Geister verwirren und ablenken, die die Braut am Hochzeitstag entführen wollen. Die Farbe der Brautjungfernmode darf trotzdem kein Weiß, Off-White oder Cremèton sein. Die hellen Farbtöne sind der Braut vorbehalten. Diese soll an ihrem großen Tag im Mittelpunkt stehen. Schwarz ist als Farbe der Trauer für den Anlass einer Hochzeit ebenfalls nicht angemessen. Brautjungfernmode wird somit oft in Pastellfarben gehalten. Sie passen zum Brautkleid und der Hochzeitsdekoration.

Zurück zum Lexikon