Abendmode

Die Abendmode ist die edelste Kategorie der Mode. Kaum eine Frau die ihr nicht verfallen ist. Unter Abendmode können die verschiedensten Kleidungsstücke verstanden werden. Angefangen von einem schicken Hosenanzug, bis hin zum umwerfenden Abendkleid gibt es einiges im Bereich der Abendmode zu entdecken. Abendmode ist keine Kleidung, die alltagstauglich ist. Es gibt selbstverständlich auch Kleidungsstücke wie den Stiftrock, der bürotauglich ist, aber letztlich kommt es auf die Kombination an. Soll es auffällig oder edel sein? Doch auch klassische und schlichte Bekleidung kann zur Abendmode zählen. Dann besteht sie in der Regel jedoch aus besonderen Stoffen wie etwa Seide. Bei Frauen sind insbesondere Cocktailkleider und Abendkleider jeglicher Art sehr gefragt. Dazu werden meistens Schuhe mit hohen Absätzen getragen.

Die Abendmode sollte die Frau zum funkeln bringen und ihre besonders positiven Eigenschaften ins Licht stellen. Deshalb ist es wichtig, dass die Mode, welche die Frau zu einem bestimmten Anlass trägt, sei es die Oper, das Theater, ein edles Dinner, oder ein großes Fest perfekt auf sie und die Veranstaltung abgestimmt ist. Die Silhouette des Abenddresses sollte je nach Figur und Körpergröße der Frau ausgewählt werden. Die Art des Kleidungsstückes sollte dementsprechend auch zur Art der Veranstaltung passen. Möchte man sich abendlich für einen Besuch im Theater kleiden, so ist es sinnvoll einen schlichten Rock, z.B. einen Bleistiftrock, dazu eine Bluse zu tragen. Letztere wäre durch eine schöne Ausschnittgestaltung oder einen hübschen Kragen aufzupeppen. Verzichtet man auf großartige Details wie z.B. einen schönen Schleifenkragen und wählt eine schlichte und einfache Bluse aus, so kann man sein Outfit durch eine prächtige, auffällige Kette und attraktive Creolen  oder schicke Perlenohrringe aufhübschen. Ein Kleidungsteil, mit dem man sicherlich nie einen Fehler begehen wird, ist die schwarze Stoffhose. Hat man dagegen vor, ein großes Fest zu besuchen, so sollte man sich für ein stilvolles Kleid entscheiden. Dabei ist es wieder vom Träger selbst abhängig, welche Variante von Kleid man auswählt. Ein Kleid, was sicherlich sehr edel herüberkommt, ist ein bodenlanges Kleid in der Silhouette einer Seejungfrau. Je mehr Details am Kleid vorhanden sind, desto auffälliger wirkt es. Je nach Anlass der Feier kann man dem Abendkleid schöne Strasssteine oder Perlen zufügen.

Auch hier gibt es wieder verschiedene Arten der Ausschnittgestaltung. Um etwas mehr Haut zu zeigen kann man den Herzausschnitt wählen. Möchte man eine edle Kette tragen, so kann man sich für ein spitzes Dekolleté entscheiden. Hat man vor die Aufmerksamkeit hauptsächlich auf den Ausschnitt zu lenken, macht man mit einem drapierten Ausschnitt sicher nichts falsch. Natürlich kann ein Kleid der Abendmode auch kürzer sein und somit eine andere Silhouette aufweisen. Wer wert auf Schlichtheit legt, hätte damit die Möglichkeit sich für ein edles, kurzes, nicht so auffälliges Kleid mit wenigen besonderen zusätzlich zugefügten Details zu entscheiden. Zu allen aufgeführten Outfits sind verspielte Boleros und edle Blazer beizufügen, wenn es dem Wunsch entspricht. Schuhe verleihen der Abendmode sehr große Wirkung, daher sollte man eher zu hohen Schuhen greifen.

Die Tasche sollte dem Kleid nicht die Show stehlen, deshalb sollte man als Abendtasche besser eine kleine Tasche oder eine Clutch auswählen.

Zurück zum Lexikon